Hi, ich bin Farina,

Interaktions- und Immersionsdesignerin.

Momen­tan studiere ich Kommu­ni­ka­ti­ons­de­sign an der Hoch­schule für Bildende Künste in Braun­schweig mit dem Schwer­punkt Inter­ak­ti­ons­de­sign (UI + UX). Ich begeis­tere mich für Immer­sive Medien, also Virtual und Augmen­ted Reality (und 360°-Videos). Mein Einstieg waren Hacka­thons, VR Work­shops und mein erstes Virtual-Reality-Projekt Ana Kalypto, welches ich mit einer Kommi­li­to­nin reali­sierte. Seit­dem faszi­nie­ren mich die unglaub­li­chen Möglich­kei­ten, aber auch die Anfor­de­run­gen eines komplett neuen Medi­ums. Für dieses Medium können und müssen ganz neue und alter­na­tive Inter­ak­ti­ons­me­tho­den geschaf­fen werden, da Prin­zi­pien aus herkömm­li­chen Medien wie Film und Compu­ter­spiel nur noch bedingt bis gar nicht mehr funk­tio­nie­ren. Aufgrund meiner Begeis­te­rung für VR arbeite ich neben dem Studium als Virtual Reality Compa­n­ion in der VR Arcade VirtuaLounge in Braun­schweig.

Zusätz­lich inter­es­siert mich der Bereich des speku­la­ti­ven und kriti­schen Designs. Wir leben momen­tan in einer Zeit, in der sich viele Dinge rasant verän­dern und entwi­ckeln. Ich bin über­zeugt, dass Design auf Entwick­lun­gen wie KI und der Bewer­tung von Algo­rith­men aufmerk­sam machen, zum Nach­den­ken anre­gen und zur Parti­zi­pa­tion ermu­ti­gen kann. Daher habe ich in meiner Bache­lor­ar­beit einen speku­la­ti­ven Service für soziale Netz­werke entwi­ckelt, der schein­bar künst­li­che Intel­li­genz verwen­det.